Zum Hauptinhalt springen
Klar, Ausgabe 7: Klar: Skandal - Jedes 5. Kind in Deutschland lebt in Armut

2,6 Millionen Kinder leben in Deutschland in Armut. Ihre Anzahl hat sich seit 2004 mehr als verdoppelt. »Das ist die höchste Kinderarmut in der Geschichte der Bundesrepublik bei niedrigster Kinderzahl«, sagt Heinz Hilgers, Präsident des Deutschen Kinderschutzbundes. Weitere 1,5 bis 2,5 Millionen Kinder leben an der Grenze zur Armut.

Jedes 5. Kind in Deutschland lebt in Armut

Von -

2,6 Millionen Kinder leben in Deutschland in Armut. Ihre Anzahl hat sich seit 2004 mehr als verdoppelt. »Das ist die höchste Kinderarmut in der Geschichte der Bundesrepublik bei niedrigster Kinderzahl«, sagt Heinz Hilgers, Präsident des Deutschen Kinderschutzbundes. Weitere 1,5 bis 2,5 Millionen Kinder leben an der Grenze zur Armut.

Artikel lesen

»Wir brauchen einen Mindestlohn«

Von -

Der Schriftsteller und Undercover-Journalist Günter Wallraff über Mindestlohn, seine Erfahrungen in Call-Centern, Homosexualität im Vatikan und deutsche Gewerkschaften

Artikel lesen

»Arbeit muss sicher, anständig bezahlt und gesund sein«

Von -

Interview mit Werner Dreibus, stellvertretender Vorsitzender und gewerkschaftspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE

Artikel lesen

Der brutale Job der Schlecker-Verkäuferinnen

Von Heinz Hillebrand -

Hamm. Monika Laubach hat’s geschafft: Seit 1997 ist die 51-Jährige Betriebsrätin bei Schlecker. Schlecker gilt als einer der härtesten Arbeitgeber in Deutschland - und als Feind der Gewerkschaften. Dank Menschen wie Monika Laubach gibt es in der Drogerie-Kette mittlerweile 116 Betriebsräte.

Artikel lesen

Energiepolitik muss wieder dem Gemeinwohl dienen

Von Hans-Kurt Hill -

Die Spritpreise sprudeln auf Rekordniveau, die Heizkosten-Abrechnungen bringen ihre Empfänger ins Schwitzen. Immer öfter kündigen die Strom-Giganten neue Preiserhöhungen an. In Deutschland sind die Energiepreise seit 2004 um 30 Prozent gestiegen.

Artikel lesen

»Klimaschutz braucht soziale Gerechtigkeit«

Von -

Interview mit Dr. Hermann E. Ott, Leiter des Berliner Büros des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt und Energie

Artikel lesen

Energiewende statt Klimakriege

Von -

Im Kinosaal erlischt das Licht, der Film springt an: Riesenwellen überfluten die Niederlande. Auf der Suche nach Obdach irren Hunderttausende Menschen in Richtung Deutschland. Die Bundesregierung macht die Grenze dicht. Als Flüchtlinge in ihrer Not den Grenzzaun erstürmen, eskaliert die Situation. Science-Fiction? So oder so ähnlich könnte die Wirklichkeit bald aussehen.

Artikel lesen

Von der Rente muss man gut leben können!

Von Klaus Ernst -

Für viele Menschen reicht die Rente schon heute kaum aus. Nach einem Leben voller Arbeit, ein Lebensabend in Armut? Eine Schande für ein reiches Land wie Deutschland.

Artikel lesen

»Mit 60 in Rente wäre gut«

Von Cora Floh -

Berlin. Gerlint Campe hat ein düsteres Bild vor Augen, wenn sie an die Zukunft denkt: »Die Alten sollen noch länger arbeiten, und die Jungen stehen vorm Arbeitsamt Schlange.« Die 44-Jährige lebt in Berlin-Lichtenberg, seit rund zehn Jahren ist sie bei einem Wirtschaftsprüfer beschäftigt.

Artikel lesen

Demografie-Lüge

Von -

»Die Beiträge zur Rentenversicherung explodieren. Schuld daran ist die Demografie«, behauptet die Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 29. Juli 2007.

Artikel lesen

Merkel (CDU) und Münte (SPD) plündern Rente

Von -

Alarm, Alarm, die Renten sinken! Millionen Menschen sind von Altersarmut bedroht. Die Bundesregierung lässt sie mit diesem Risiko alleine. Der Wahnsinn hat Methode.

Artikel lesen

Klimawandel verursacht Konflikte und Kriege

Von Gregor Gysi, Oskar Lafontaine -

Die Art und Weise, wie wir produzieren und konsumieren, ist verantwortlich für den fortschreitenden Klimawandel. Weniger bekannt ist, dass der Treibhauseffekt, verursacht durch den CO2-Ausstoß, immer mehr Konflikte und Kriege auslöst. So wie die knapper und teurer werdenden Erdöl- und Erdgasressourcen etwa zum Irakkrieg geführt haben.

Artikel lesen

Wir lehnen diese Politik gegen Beschäftigte und Erwerbslose ab

Von Barbara Höll -

Wie zuvor die Regierung Schröder (SPD) will die Regierung Merkel (CDU) Arbeit für die Arbeitgeber billig machen - zum Nachteil der Beschäftigten. Und sie will den Arbeitsmarkt weiter flexibilisieren, also für mehr unsichere Beschäftigungsverhältnisse sorgen. Deshalb wurde die Bezugsdauer des Arbeitslosengeldes verkürzt, die Arbeitslosenhilfe abgeschafft, Hartz IV eingeführt und die Regelungen zur Leiharbeit aufgeweicht.

Artikel lesen

Schäubles Spione

Von -

Bundesinnenminister Schäuble (CDU) will die Online-Durchsuchung um jeden Preis. Klar beantwortet die wichtigsten Fragen dazu.

Artikel lesen