Zum Hauptinhalt springen

Mediathek

Gregor Gysi in der Arte-Produktion der Unterschätzte zum 200. Geburtstag von Friedrich Engels

Gregor Gysi: Engels hatte immer eine ausgeprägte Beziehung zu Menschen. Und dann sah er sich an, wie anders sie lebten als er selbst. Und dann wusste er, nur jemand wie er kann es ja in den Zeitungen schreiben. Der schreibende Arbeiter war damals noch nicht erfunden. Und dann empfindest Du plötzlich eine Mission und sagst, wenn das alle anderen nicht schreiben, die schreiben nur von der Jagd und davon und davon, dann ist das deine Pflicht, es zu schreiben, Du hast es gesehen. Quelle: @ARTEde. Die vollständige Sendung: https://www.arte.tv/de/videos/097515-000-A/friedrich-engels/

Fabio De Masi: Wirecard - Wirtschaftsprüfer in die Haftung
Caren Lay: Für lebhafte Innenstädte!
Simone Barrientos: Was wir brauchen ist mehr Vielfalt, mehr Akzeptanz, mehr Solidarität!
Gökay Akbulut: Begriff „Rasse“ im Grundgesetz ersetzen
Amira Mohamed Ali: Inkassounwesen beenden – Gesetzliche Maximalkosten einführen
Friedrich Straetmanns: Anhebungen der Honorare im Justizwesen sind überfällig