Zum Hauptinhalt springen

Mediathek

Wollen Sie das Video ansehen? Dadurch werden Daten an YouTube übermittelt. Durch den zweiten Klick auf den Play-Button erklären Sie sich damit einverstanden.

Dietmar Bartsch: Koalition bleibt handlungsunfähig

Auch nach dem Wechsel an der CDU-Spitze komme keine Ruhe in die Koalition, sagte Dietmar Bartsch am Dienstag im Pressestatement. "Es bleibt dabei: Diese Koalition ist auch nach einem Jahr nicht handlungsfähig. Es gibt keine großen Reformvorhaben." Zur Debatte um den §219a StGB sagte Bartsch, es leuchte ihm nicht ein, warum die Abschaffung immer auf dem "Verschiebebahnhof" lande. "Ich fordere die Koalition auf, hier nach dem Gewissen im Deutschen Bundestag zu entscheiden und nicht etwa Koalitionsdisziplin einzufordern." DIE LINKE will den Paragraphen abschaffen und Ärzte, die über einen Schwangerschaftsabbruch informieren wollen, entkriminalisieren. Bartsch begrüßte die Reaktion von Präsident Macron auf die Proteste der "Gelbwesten" in Frankreich in Sachen Mindestlohn und Rente. Ähnliches würde er sich auch in Deutschland wünschen. Bartsch verwies noch auf den Antrag auf Kinderweihnachtsgeld, den die Fraktion in dieser Woche in den Bundestag einbringt. Zur Hungersnot in Jemen forderte der Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE die Bundesregierung auf, den humanitären Organisation höhere Hilfen zukommen zu lassen.

Wollen Sie das Video ansehen? Dadurch werden Daten an YouTube übermittelt. Durch den zweiten Klick auf den Play-Button erklären Sie sich damit einverstanden

Zaklin Nastic: 70 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte

Wollen Sie das Video ansehen? Dadurch werden Daten an YouTube übermittelt. Durch den zweiten Klick auf den Play-Button erklären Sie sich damit einverstanden

Gökay Akbulut: Die AfD und ihre Hetze gegen Migration

Wollen Sie das Video ansehen? Dadurch werden Daten an YouTube übermittelt. Durch den zweiten Klick auf den Play-Button erklären Sie sich damit einverstanden

Anke Domscheit-Berg: Künstliche Intelligenz muss dem Gemeinwohl dienen

Wollen Sie das Video ansehen? Dadurch werden Daten an YouTube übermittelt. Durch den zweiten Klick auf den Play-Button erklären Sie sich damit einverstanden

Ralph Lenkert: Stickoxid-Skandal: Menschen schützen, Konzerne zur Kasse bitten!

Wollen Sie das Video ansehen? Dadurch werden Daten an YouTube übermittelt. Durch den zweiten Klick auf den Play-Button erklären Sie sich damit einverstanden

Fabio De Masi: Das „Wirtschaftswunder“ in Portugal heißt Ende der Kürzungspolitik

Wollen Sie das Video ansehen? Dadurch werden Daten an YouTube übermittelt. Durch den zweiten Klick auf den Play-Button erklären Sie sich damit einverstanden

Susanne Ferschl: Niedriglohn ist Bankrotterklärung für die Bundesregierung