Skip to main content

Publikationen der Fraktion

Broschüre: Kein Schlussstrich im NSU-Komplex

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU) markiert eine Zäsur in der Geschichte des bundesdeutschen Rechtsterrorismus. Knapp 13 Jahre konnte das Kerntrio der NSU, Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe, in der Illegalität in Sachsen leben. Sie ermordeten neun Migranten und eine Polizistin, verübten drei Sprengstoffanschläge und 15 Raubüberfälle. Die Verbindung des Kerntrios und ihren Unterstützern zu neonazistischen V-Leuten und die Aufklärungsblockade der Geheimdienste rechtfertigen es, von einem NSU-Komplex zu sprechen. Das Sondervotum der Fraktion DIE LINKE im NSU-Untersuchungsausschuss zeigt, wie notwendig eine hartnäckige parlamentarische Aufklärung im NSU-Komplex ist. Das gesamte Sondervotum zum Download:

Herunterladen als PDF

Reader: UN Konvention Behinderung

UN Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen

Dossier, 8. aktualisierte Auflage

Herunterladen als PDF

Reader: Radfahren für alle – Für gerechte Verkehrsverhältnisse: Radverkehr fördern!

Das Rad soll wieder das Verkehrsmittel Nr. 1 werden – es ist ökologisch, kostengünstig, gesund und schnell. Wer Fahrrad fährt, ist flexibel unterwegs und auf kurzen Strecken oft am schnellsten, zumal die meisten Wege, die in der Stadt und über Land gefahren werden, kürzer als 10 Kilometer sind. Das Fahrrad garantiert individuelle Freiheit, ohne andere einzuschränken, auch für Kinder und Jugendliche und für alle, die sich kein Auto leisten können oder wollen.

Herunterladen als PDF

Broschüre: Bahn für alle und alles

Bahnpolitik für eine sozialökologische Verkehrswende – Grundsatzpapier

Herunterladen als PDF

Clara, Ausgabe 44: Für soziale Gerechtigkeit und Frieden

In der neuen clara, dem Magazin der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag, ist das Topthema soziale Gerechtigkeit und Frieden. Dazu gibt es Interviews mit den Fraktionsvorsitzenden Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch, der Band Irie Révoltés und dem Globalisierungskritiker Jean Ziegler. Weitere Themen: Schulessen, Bildungspolitik, Traditionen in der Bundeswehr, das Steuerkonzept der Fraktion DIE LINKE und vieles mehr.

Als Epaper hier lesen |

Ausgabe lesen

Broschüre: Für eine faire Energiewende

Umbaukosten der Energieversorgung gerecht verteilen

Öko-Energie muss für alle bezahlbar sein

Herunterladen als PDF

Broschüre: Gemeinnützigkeit statt Profitlogik – Vorschläge für eine neue, soziale Wohnungspolitik

Mit dieser Broschüre unterbreiten wir Vorschläge für einen neuen gemeinnützigen Wohnungssektor. Mit diesem sollen breite Schichten der Bevölkerung mit bezahlbarem, klima- und generationengerechtem Wohnraum versorgt werden. Und es soll damit ein spürbarer Beitrag zur sozial und kulturell gemischten Stadtentwicklung geleistet werden.

Dies ist die zweite, überarbeitete Auflage der Anfang 2017 erschienenen Broschüre gleichen Titels.

Herunterladen als PDF

Lotta, Ausgabe 13: Banden bilden - Aufbruch der Frauen

Aktionen von, mit und für Frauen. 100 Jahre Frauenwahlrecht. Verband Alleinerziehende feiert Geburtstag. Riesinnen in der Geschichte. Warum wir mehr Zeitsouveränität brauchen. Unser Thema! Das Magazin LOTTA als e-paper lesen (ISSUU)

Ausgabe lesen

Folder: QUEER. SOZIAL. LINKS.

Die Fraktion DIE LINKE. ist ein starker Partner im Kampf um Respekt und Gleichberechtigung. Wir treten für eine Gesellschaft der Pluralität ein: vielfältig, streitbar, engagiert und solidarisch. Dies in den Parlamenten, auf der Straße, in den Köpfen und  in den Herzen!

Herunterladen als PDF

Sonstige Publikationen: Reader "Solidarische Gesundheits- und Pflegeversicherung"

Beitragssatzeffekte und Verteilungswirkungen der Einführung einer "Solidarischen Gesundheits- und Pflegeversichersicherung" – Gutachten im Auftrag der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag und der Rosa-Luxemburg-Stiftung von Prof. Dr. Heinz Rothgang und Dominik Domhoff (M.A.), Universität Bremen. Die Autoren der Studie untersuchen, wie sich die Einführung einer solidarischen Gesundheitsversicherung und einer solidarischen Pflegeversicherung auf die Beitragssätze der Versicherten auswirken würden.

Herunterladen als PDF