Zum Hauptinhalt springen

Nachrichten

Jan Korte,

Der Bundestag wird sich in der laufenden Sitzungswoche mit folgenden parlamentarischen Initiativen der Fraktion DIE LINKE beschäftigen:

Weiterlesen
Andrej Hunko,

Die Rückkehr der russischen Delegation in die Parlamentarische Versammlung des Europarates korrigiert nicht nur einen politischen und rechtlichen Fehler aus dem Jahr 2014. Sie könne auch dazu beitragen, eine Spaltung Europas in Ost und West zu verhindern, die nicht im Interesse der Menschen sei, sagt Andrej Hunko. Zudem gelte damit in Russland weiter die Menschenrechtskonvention. Sie könne Millionen Menschen helfen, ihre Menschenrechte zu verteidigen.

Weiterlesen
Katrin Werner,

Es ist ein wichtiges Thema, das alle angeht: "Altern in Würde – Gerechtigkeit, Mitbestimmung, Teilhabe" lautete der Titel der seniorenpolitische Konferenz der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag am 19. Juni in Grünau. Dank vieler Referent*innen konnte viele Impulse für die weitere politische Arbeit gewonnen werden. 

Weiterlesen
Sevim Dagdelen,

Wir leben in Zeiten neuer Kriegslügen. Wie 2003 im Vorfeld des völkerrechtswidrigen Irak-Krieges bereiten die USA mit äußerst fragwürdigen Beschuldigungen einen Krieg gegen den Iran vor. Die Eskalation aus Washington bedroht den Weltfrieden wie lange nicht. Berichten zufolge wurden am 20. Juni in letzter Minute US-Angriffe auf Ziele im Iran abgeblasen. Vorerst.

Weiterlesen
Petra Sitte, Simone Barrientos, Amira Mohamed Ali,

In der Diskussion über die europäische Urheberrechtsreform wird oft die Auffassung vorgebracht, sie würde den Urheber*innen Vorteile, insbesondere eine finanzielle Besserstellung über die Beteiligung an den Einnahmen von Onlineplattformen liefern. Vor diesem Hintergrund haben sich auch verschiedene Interessenvertretungen wie Berufsverbände und Gewerkschaften für sie ausgesprochen, obwohl ihr von anderer Seite (Wissenschaft, Bürgerrechtsorganisationen, Verbraucher- und Datenschützer*innen) deutliche Ablehnung entgegengetreten ist. Die LINKE hat sich in dieser Debatte sehr deutlich gegen die Reform positioniert. Da uns die Stärkung der Position und der Bezahlung von Kreativschaffenden ein wichtiges Anliegen ist, erscheint es in diesem Zusammenhang wichtig, neben den zentralen Argumenten gegen die Reform in Hinsicht auf ihre Auswirkungen auf die Meinungsfreiheit und die Digitalwirtschaft als Ganzes auch noch einmal explizit darzustellen, inwieweit wir die Interessen der Urheber*innen berührt sehen. Dazu seien hier einige Punkte aufgeführt:

Weiterlesen
Eva-Maria Schreiber, Sevim Dagdelen,

Trotz besten Biergartenwetters versammelten sich am 18. Juni abends über 50 Menschen in München, um gemeinsam mit einem Podium aus Expert*innen über die restriktive deutsche Rüstungsexportpolitik zu diskutieren. Dass es sich bei dieser Zuschreibung um eine reine Schutzbehauptung deutscher Regierungsstellen handelt, wurde bereits in einer ersten Bestandaufnahme deutlich:

Weiterlesen
Susanne Ferschl,

In Deutschlands Jobcentern gibt es einen massiven Drehtüreffekt. 2018 waren hunderttausende frühere Hartz-IV-Bezieher nach kurzer Zeit wieder auf die staatliche Leistung angewiesen.

Weiterlesen
Caren Lay,

Sozialer Wohnungsbau. Gastkommentar von Caren Lay

Weiterlesen
Matthias Höhn,

Nach zweitägigen Gesprächen zum Atomabkommen in Teheran ist der Linken-Politiker Matthias Höhn mit wenig Hoffnung zurückgekehrt. Höhn warnt: Die Zeit laufe davon.

Weiterlesen
Fabio De Masi,

Am 25.04.2019 sind die Fusionsgespräche zwischen Deutscher Bank AG und Commerzbank AG offiziell beendet worden. Ob die Bundesregierung, trotz ihrer gegenteiligen Bezeugungen, einen aktiven Part in den Fusionsverhandlungen eingenommen hat, ist strittig. Fabio De Masi hat die Hintergründe in einer Kleinen Anfrage in Erfahrung gebracht.

Weiterlesen