Zum Hauptinhalt springen

Mediathek

Wollen Sie das Video ansehen? Dadurch werden Daten an YouTube übermittelt. Durch den zweiten Klick auf den Play-Button erklären Sie sich damit einverstanden.

Dietmar Bartsch: Den Helden des Alltages gebührt mehr als unser Dank

24.03.2020, Pressestatement vor der virtuellen Fraktionssitzung - Wir brauchen einen Dreiklang aus Abstand, Solidarität in der Krise und gesellschaftlichem Miteinander. Die geweckten Erwartungen dürfen nicht im Strudel der Bürokratie untergehen. Den Helden des Alltages gebührt mehr als unser Dank. DIE LINKE wirbt für eine Sofortzulage für alle so genannten systemrelevanten Berufe und eine Erhöhung des Kurzarbeitergeldes auf 80 bis 90 Prozent - insbesondere im Niedriglohnbereich.

Wollen Sie das Video ansehen? Dadurch werden Daten an YouTube übermittelt. Durch den zweiten Klick auf den Play-Button erklären Sie sich damit einverstanden

Dietmar Bartsch: »Europa hat aus 2015 sehr wenig gelernt«

Wollen Sie das Video ansehen? Dadurch werden Daten an YouTube übermittelt. Durch den zweiten Klick auf den Play-Button erklären Sie sich damit einverstanden

Amira Mohamed Ali: »Alle europäischen Länder sind in der Pflicht«

Wollen Sie das Video ansehen? Dadurch werden Daten an YouTube übermittelt. Durch den zweiten Klick auf den Play-Button erklären Sie sich damit einverstanden

Dietmar Bartsch: »Das muss für alle Demokratinnen und Demokraten beunruhigend sein«

Wollen Sie das Video ansehen? Dadurch werden Daten an YouTube übermittelt. Durch den zweiten Klick auf den Play-Button erklären Sie sich damit einverstanden

Amira Mohamed Ali und Dietmar Bartsch: Die CDU ist aktuell nicht regierungsfähig

Wollen Sie das Video ansehen? Dadurch werden Daten an YouTube übermittelt. Durch den zweiten Klick auf den Play-Button erklären Sie sich damit einverstanden

Amira Mohamed Ali: »Dass das nie wieder geschieht«

Wollen Sie das Video ansehen? Dadurch werden Daten an YouTube übermittelt. Durch den zweiten Klick auf den Play-Button erklären Sie sich damit einverstanden

Dietmar Bartsch: Kohlekompromiss ist schlecht, planlos und unterfinanziert