Zum Hauptinhalt springen

Nichtrauch-Erfolge bei Jugendlichen nicht gefährden

Pressemitteilung von Frank Tempel,

"Dem Drogen- und Suchtbericht 2012 der Bundesregierung zufolge rauchen in Deutschland immer weniger junge Menschen im Alter von zwölf bis siebzehn Jahren. Diese Entwicklung ist erfreulich und beweist, dass auch Präventions- und Aufklärungskampagnen erfolgreiche Modelle darstellen", erklärt Frank Tempel, drogenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, zum Weltnichtrauchertag 2012 am 31. Mai. Tempel weiter:

"Die aufkommende Nutzung der E-Zigarette sollte nicht dazu führen, dass vor allem Jugendliche an das Rauchen herangeführt werden. Entgegen der Behauptung der Bundesregierung in der Antwort auf die Kleine Anfrage der LINKEN 'Gesundheitliche und rechtliche Bewertung von E-Zigaretten' (BT-Drucksache 17/8652), stellt die E-Zigarette kein Arzneimittel, sondern ein Genussmittel dar. Das hat das Oberverwaltungsgericht (OVG) Münster jüngst geurteilt. Die E-Zigarette habe keinen therapeutischen Zweck, so das OVG Münster. Daher ist es nötig, eine Steuer auf die E-Zigarette zu erheben, ähnlich der Tabaksteuer."

Auch interessant