Zum Hauptinhalt springen

Die wirtschaftliche Erholung durch "Umfairteilung" sichern

Pressemitteilung von Michael Schlecht,

"Wir müssen durch Umverteilung dafür sorgen, dass vor allem die Löhne sprudeln und die Mehrheit der Menschen mehr vom gemeinsam erwirtschafteten Wohlstand hat. Von der derzeitigen wirtschaftlichen Erholung profitieren vor allem die Wohlhabenden im Land. Um fast sieben Prozent sind die Unternehmens- und Vermögenseinkommen im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Die Beschäftigten hingegen haben heute unter Berücksichtigung der Teuerungsrate netto gerade einmal 0,2 Prozent mehr in der Tasche als vor einem Jahr", kommentiert Michael Schlecht die heute veröffentlichten detaillierten Daten zur Entwicklung des Bruttoinlandsproduktes im zweiten Quartal 2013. Der Chefvolkswirt der Fraktion DIE LINKE und Spitzenkandidat der LINKEN in Baden-Württemberg weiter:

"Umverteilung ist in der aktuellen Situation nicht nur ein Gebot der sozialen Gerechtigkeit, sondern auch der ökonomischen Vernunft. Die positive wirtschaftliche Entwicklung wird sich nur fortsetzen, wenn die Binnennachfrage stabil bleibt. Die aber wird nicht von wenigen Wohlhabenden getragen, sondern vom Gros der Bevölkerung. Auch deshalb will DIE LINKE untere und mittlere Einkommen entlasten und im Gegenzug Spitzenverdiener und Superreiche stärker zur Finanzierung der Daseinsfürsorge heranziehen. DIE LINKE ist die einzige Partei, die sich diese Entlastung auf die Fahne geschrieben hat. Finanziert wird diese Entlastung durch eine Millionärssteuer. Mit den Mehreinnahmen durch diese Steuer soll zudem ein Zukunftsinvestitionsprogramm für den sozial-ökologischen Umbau in Höhe von 100 Milliarden Euro jährlich finanziert werden. Vom Ausbau der öffentlichen Daseinsvorsorge, beispielsweise von kostenfreien Kitas, würden dann ebenfalls vor allem Haushalte mit niedrigen und mittleren Einkommen profitieren."

Auch interessant