Zum Hauptinhalt springen

Warme Wohnung statt sozialer Kälte

Parlamentarische Initiativen von Gesine Lötzsch, Susanne Ferschl, Jan Korte, Caren Lay, Ralph Lenkert, Victor Perli, Alexander Ulrich,
Antrag - Drucksache Nr. 20/25

Die Verbraucherpreise für Energie stiegen im vergangenen Jahr um über 18 Prozent. Angesichts des nahenden Winters brauchen wir unverzüglich einen "Keiner soll frieren"-Plan. Insbesondere Haushalte mit geringem Einkommen brauchen schnelle, konkrete Hilfe. Alle Menschen unter der Armutsrisikoschwelle sollen daher im Dezember eine Einmalzahlung von 200 Euro erhalten. Des weiteren sollen u.a. das Wohngeld erhöht, die Heizkosten bei Hartz-IV komplett übernommen sowie Strom-/Gassperren verboten werden.

Herunterladen als PDF
Nach oben