Skip to main content

Sieg mit Köpfchen aus der Ferne

Im Wortlaut von Ulrich Maurer,

Kanada - Frankreich 0 : 4

Ulrich Maurer: "Für die Kanadierinnen ging es im zweiten Spiel schon um die Wurst. Bei einer Niederlage wären sie quasi bereits vor dem letzten Gruppenspiel ausgeschieden. Um das zu verhindern, lief Kanadas Top-Star Christine Sinclair trotz Nasenbeinbruch in der Startelf auf. Doch der Star des Abends wurde die Französin Gaetan Thiney. Sie brachte die Französinnen erst mit Köpfchen und dann mit einem wunderschönen Fernschuss aus 25 Metern 2:0 in Führung. Sie unterstrich, dass die Französinnen mehr als das Viertelfinale erreichen wollen. Die Kanadierinnen stellten daraufhin die sowieso schon dürftige Gegenwehr ein und gingen verdient mit 4:0 unter."

Themenseite zur Frauenfußballweltmeisterschaft 2001 mit Spielkommentaren


linksfraktion.de, 30. Juni 2011

Auch interessant