Skip to main content

Schluss mit dem Krieg in Afghanistan

Nachricht von Klaus Ernst, Gregor Gysi, Gesine Lötzsch,

Der Vorsitzende der Bundestagsfraktion DIE LINKE, Gregor Gysi, sowie die Parteivorsitzenden, Gesine Lötzsch und Klaus  Ernst, erklären anlässlich eines weiteren Opfers der Bundeswehr im Kriegseinsatz in Afghanistan: „Unser Mitgefühl ist bei den Angehörigen und Freunden des im Distrikt Baghlan-e-Markasi, durch einen Selbstmordanschlag getöteten deutschen Soldaten. Wir wünschen den Verletzten baldige Genesung.“

"Drei Tote innerhalb einer Woche zeigen auf grausame Weise, dass jeder weitere Kriegstag die Gewaltspirale in Afghanistan eskalieren lässt. Es ist höchste Zeit, diesen Krieg zu beenden und die Bundeswehr unverzüglich aus Afghanistan abzuziehen. Der Einsatz der Bundeswehr hat alle seine Ziele verfehlt. Wer Frieden für Afghanistan will und den Aufbau demokratischer, ziviler Strukturen und die wirtschaftliche Entwicklung unterstützen will, muss den Weg für Friedensverhandlungen frei machen und den Kriegseinsatz beenden. Die Bundeswehr muss endlich und unverzüglich raus aus Afghanistan. Der Abzug der Bundeswehr aus Afghanistan ist das Beste für die Sicherheit der deutschen Soldaten."

Auch interessant