Zum Hauptinhalt springen
Ein Arbeiter bringt am 2. Mai 2019 in Leipzig eine Großfläche an mit der Aufschrift: »1:1 - Lohnangleichung Ost/West. Bis 2025!« © Olaf KrostizFoto: Olaf Krostiz

Lohnunterschied zwischen Ost und West inakzeptabel

Nachricht von Dietmar Bartsch, Sören Pellmann,

Ostdeutsche verdienen fast 12.000 Euro weniger als Westdeutsche. Das ergab eine Auswertung des Statistischen Bundesamts, welche die Linksfraktion in Auftrag gegeben hatte. Die Zeitungen der Funkemedien hatten darüber berichtet. Gleichzeitig lag in Ostdeutschland die durchscnittliche Wochenarbeitszeit im Osten 0,7 Stunden höher als in Westdeutschland. Dietmar Bartsch und Sören Pellman halten dies für einen unhaltbaren Zustand.

„Mehr arbeiten und deutlich weniger verdienen? Die Unterschiede zwischen Ost und West sind inakzeptabel. Wir brauchen gleichwertige Lebensverhältnisse und Leistungsgerechtigkeit. Ostdeutsche kommen deutlich zu kurz. Das muss sich dringend ändern“, kommentiert Dietmar Bartsch die Zahlen.

Sören Pellmann, Leipziger Direktkandidat der Fraktion meint: „Der neue Ostbeauftragte der Bundesregierung hat viel zu tun. Ziel muss es sein, dass bis 2025 zum Ende der Legistaturperiode die Löhne zwischen Ost und West deutlich angeglichen sind.“

Nach oben