Skip to main content

Hammarström hammert Schweden zu Bronze

Im Wortlaut von Yvonne Ploetz,

Kleines Finale Schweden - Frankreich 2 : 1

Yvonne Ploetz: "Zweikampf. Rote Karte. Action. Verletzungen. Tempo. Schiri-Fehlentscheidungen. Schlusspfiff. Von wegen Frauenfußball könne nur mit wenigen Highlights aufwarten. Schweden sichert sich den Sieg auch in Unterzahl. Denn in der 67. Minute wurde Josefine Öqvist wegen einer Tätlichkeit vom Platz gestellt. Doch selbst das konnte das schwedische Team nicht aufhalten. Zwar war Frankreich in der ersten Halbzeit mehr als ebenbürtig, doch Schweden konnte die Schüsse verwandeln, die Frankreich trotz wütender Angriffe klar vergab. Erst in der zweiten Halbzeit war der Ausgleich möglich. Das ließ Schweden nicht lange auf sich sitzen. 82. Minute: Schuss. Tor! 2:1 für Schweden. Hammarström packte den Hammer aus und sicherte den Sieg. Doch die Ecke vor dem Treffer hätte niemals gegeben werden dürfen. Abpfiff. Fazit: Frankreich ist schockiert, und Schweden tanzt den Schuhtanz. Bitte: Umdribbelt nicht nur weiter derart souverän die jeweiligen Gegnerinnen, sondern auch die alten Klischees."

Themenseite zur Frauenfußballweltmeisterschaft 2011 mit Spielkommentaren


linksfraktion.de, 16. Juli 2011

Auch interessant