Schließen

Skip to main content

Zum Tod von Otto Graf Lambsdorff

Pressemitteilung von Gregor Gysi, Oskar Lafontaine,

Zum Tod von Otto Graf Lambsdorff erklären Lothar Bisky und Oskar Lafontaine, Vorsitzende der Partei DIE LINKE, sowie Gregor Gysi, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE im Deutschen Bundestag:

"Mit Trauer haben wir die Nachricht vom Tod von Otto Graf Lambsdorff aufgenommen.

Graf Lambsdorff war ein engagierter Verfechter marktliberaler Ideen und prägte nicht nur die FDP ein halbes Jahrhundert lang, sondern auch die Bundesrepublik.

Es bleibt sein großes Verdienst, vor 10 Jahren schwierige, aber letztlich erfolgreiche Verhandlungen mit bundesdeutschen Unternehmen und Konzernen über die Entschädigung von NS-Zwangsarbeiterinnen und NS-Zwangsarbeitern geführt zu haben.

Graf Lambsdorff vertrat eine ordoliberale Politik, die so ziemlich das genaue Gegenteil von den Vorstellungen der LINKEN beinhaltete. Er war unser politischer Konkurrent und Gegner, Kritiker des Sozialstaats, aber auch ein Demokrat, mit dem sich vortrefflich streiten ließ."