Zum Hauptinhalt springen

Weltkulturerbe nicht aufs Spiel setzen - Waldschlösschenbrücke neu verhandeln

Pressemitteilung von Lukrezia Jochimsen, Katja Kipping,

Nach dem Scheitern des Schlichtungsverfahrens im Streit um die Dresdner Brücke erklären Luc Jochimsen, kulturpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE., und ihre Dresdner Fraktionskollegin Katja Kipping:

Wir bedauern sehr, dass die Mediation erfolglos geblieben ist. Wir sehen in dem Vorschlag der Leiterin der Mediatorengruppe, Brigitta Ringbeck, eine "Perspektivenwerkstatt" einzurichten, in der Vertreter aus Politik, Verwaltung, der UNESCO und Experten an einer neuen Planung arbeiten sollen, die einzige Möglichkeit, eine Lösung für dieses Problem zu finden.

DIE LINKE. wird zudem am 31. Januar 2007 den Konfliktfall im Ausschuss für Kultur und Medien erneut zur Diskussion stellen.

Auch interessant