Zum Hauptinhalt springen

Transrapid: Milliarden frei für bessere Zwecke

Pressemitteilung von Gesine Lötzsch,

„Das Aus für den Münchner Transrapid ist ein Sieg der Vernunft und spart dem Bund in den nächsten Jahren fast eine Milliarde Euro“, kommentiert Gesine Lötzsch, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und haushaltspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. Lötzsch weiter:

„Spät, aber nicht zu spät hat sich jetzt die Bundesregierung unserem Antrag, die Mittel für den Transrapid zu streichen, angeschlossen. Es handelte sich von Anfang an um ein verkehrs- und industriepolitisch unsinniges Leuchtturmprojekt des früheren bayerischen Ministerpräsidenten Stoiber.
DIE LINKE hat viele gute Ideen, wie die frei gewordenen Bundesmittel sinnvoll verwendet werden könnten. Überfällig ist zum Beispiel die Einrichtung eines Fonds für Gesundheitsförderung und Prävention. Aus diesem Fonds sollen Maßnahmen finanziert werden, die den Gesundheitszustand der Bevölkerung nachhaltig bewahren und anzuheben helfen.“

Auch interessant