Zum Hauptinhalt springen

Schluss der Gespensterdebatte über Soldatenehrenmal

Pressemitteilung von Lukrezia Jochimsen,

Seit Wochen berichten ausschließlich die Medien über ein Ehrenmal für die bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr gefallenen Soldaten, das der Verteidigungsminister bereits in Auftrag gegeben hat, ohne die Öffentlichkeit auch nur in Ansätzen darüber zu informieren. Luc Jochimsen, kulturpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE., hat beantragt, dass sich der Kulturausschuss auf seiner nächsten Sitzung mit dem Thema befasst.

"Es ist ein Skandal, dass ein derart wichtiges, die Erinnerung der gesamten Gesellschaft betreffendes Vorhaben, unter Ausschluss der Öffentlichkeit vorangetrieben wurde und bereits bis hin zum Standort geplant ist. Erinnerungskultur ist keine Privatsache des Verteidigungsministers. Ich fordere eine breite öffentliche Debatte innerhalb und außerhalb des Parlaments."

Auch interessant