Zum Hauptinhalt springen

Mujica-Sieg stärkt alternative Integrationsprozesse in Lateinamerika

Pressemitteilung von Sevim Dagdelen,

"Diese Wahl ist eine Ermutigung für all jene, die für die Perspektive einer besseren Zukunft kämpfen", so Sevim Dagdelen zur heutigen Amtseinführung von José 'Pepe' Mujica vom Linksbündnis Frente Amplio (FA) als neuem Präsidenten Uruguays. Die Sprecherin der Fraktion DIE LINKE für internationale Beziehungen, die sich anlässlich der Amtseinführung in Uruguay aufhält, erklärt weiter:

"Die Mehrheit für José 'Pepe' Mujica und die Wiedererlangung der absoluten Mehrheit der Frente Amplio (FA) in beiden Kammern des Parlaments zeigt, dass es den rechten Kräften in Uruguay trotz großer Unterstützung durch manche amerikanische und europäische Medien nicht gelungen ist, den Präsidentschaftskandidaten wegen seiner Vergangenheit zu verleumden. Die Mehrheit der Bevölkerung steht hinter den linken Kernforderungen wie der nach gesellschaftlicher Umverteilung zugunsten der Armen, einem höheren Bildungsetat und einer Unterstützung selbstverwalteter Betriebe. Auch für die alternativen Integrationsprozesse in Lateinamerika bedeutet die Wahl von José 'Pepe' Mujica eine Stärkung."

Auch interessant