Zum Hauptinhalt springen

Grüne Gentechnik riskant und unnötig

Pressemitteilung von Kirsten Tackmann,

Zum aktuellen Streit innerhalb der Großen Koalition um die Förderung Grüner Gentechnik erklärt die agrarpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE., Kirsten Tackmann:

Die Wahrnehmung der Einsatzrisiken Grüner Gentechnik ist hierzulande sehr unterschiedlich. Die eingeschränkte Berücksichtigung möglicher Gefahren durch CDU und FDP ist aus deren mitunter blinden Technikgläubigkeit erklärbar. Konservative oder Liberale reagieren scheinbar lieber erst, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist.

Gentechnische Verfahren haben inzwischen in viele Gebiete der Wirtschaft und Medizin Einzug gehalten und sind - in geschlossenen Systemen angewendet - auch vielfach gesellschaftlich akzeptiert. Der Einsatz der Grünen Gentechnik hat hingegen durch ihre Anwendung im offenen System der Natur ökologische Folgewirkungen, die nicht in dem Maße einschätzbar sind, wie es die Verfechter des Einsatzes proklamieren. Nach heutigem Kenntnisstand ist das Risiko beim Einsatz gentechnisch veränderter Pflanzen zu hoch. Hier hat die Position von SPD-Fraktionsvize Kelber ihre volle Berechtigung. In der Vergangenheit gab es in der Landwirtschaft beim Einsatz neuer Verfahren aus der Industrie bereits zu viele ökologische Katastrophen, mit denen zu Beginn keiner gerechnet hatte oder die niemand sehen wollte. Heute sind wegen dieser Folgeschäden viele Pflanzenschutzmittel verboten.

Die Verflechtung der landwirtschaftlichen Tätigkeiten mit Natur und Umwelt ist so eng, wie kaum in einem anderen Gebiet der Wirtschaft. Daher ist aus Vorsorgegründen höchste Vorsicht beim ungeschützten Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen geboten. Geht hier etwas schief, können die Folgewirkungen nicht mehr zurückgeholt werden. Ausbaden müssen es dann die Bauern und die Verbraucher. Auf der anderen Seite konnten viele Versprechungen im Zusammenhang mit der Grünen Gentechnik bis heute nicht erfüllt werden. Es zeigt sich, dass die Natur weitaus komplexer ist als bislang oft wahrgenommen. Selbst in den USA als größtem Experimentierfeld Grüner Gentechnik sind nachhaltige Vorteile bis heute nicht nachgewiesen. Nur eins ist dort schon klar: die Wahlfreiheit der Bauern zum Einsatz dieser genveränderten Pflanzensorten ist bereits verloren gegangen. Die Grüne Gentechnik ist daher eine Risikotechnologie, die nicht gebraucht wird.

Auch interessant