Zum Hauptinhalt springen

Energiegipfel lässt Stromkunden allein

Pressemitteilung von Hans-Kurt Hill,

Zum Ergebnis des heutigen Energiegipfels der Bundesregierung in Berlin erklärt Hans-Kurt Hill, energiepolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE.:

Die Regierung gipfelt vor sich hin, die Stromkunden zahlen weiter. Sie bleiben der Konzernwillkür ausgeliefert. Der Energiegipfel hat keinen Beitrag geleistet, um die Energiepreisspirale zu stoppen. Das Treffen im Kanzleramt blieb damit weit hinter dem zurück, was machbar ist. Weder auf die Preistreiberei auf dem Energiemarkt noch beim Klimaschutz gab es konkrete Antworten für die Verbraucherinnen und Verbraucher. Das windelweiche Bekenntnis der Bundeskanzlerin zum Atomkonsens kann nicht beruhigen. Die Merkel-Regierung hat die drängenden Energiefragen schlicht vertagt.

Auch interessant