Skip to main content

Solidarität mit der sahrauischen Menschenrechtsaktivistin Aminatou Haidar

Nachricht,

Die Fraktion DIE LINKE im Deutschen Bundestag solidarisiert sich mit der sahrauischen Menschenrechtsaktivistin Aminatou Haidar.

Am 13. November wollte Aminatou Haidar, die aus New York von einer Preisverleihung kam, in ihre Heimat einreisen. Marokkanische Behörden verhinderten am 14. November ihre Einreise in die besetzten Gebiete der Westsahara. Sie nahmen der bekannten Menschenrechtsaktivistin ihren Pass ab und zwangen sie, nach Lanzarote zu reisen. Aminatou Haidar trat aus Protest gegen diese Vorgehensweise am 15. November in einen Hungerstreik. Ihr Gesundheitszustand ist inzwischen lebensbedrohlich.

Aminatou Haidar ist bekannt für ihren Kampf für das Selbstbestimmungsrecht des sahrauischen Volkes. Sie wird für ihren friedlichen Einsatz für die Rechte der sahrauischen Bevölkerung "Gandhi der Westsahara" genannt.

Die Fraktion DIE LINKE. im Deutschen Bundestag fordert die Bundesregierung auf, sich gegenüber Marokko für die unverzügliche Rückkehr von Aminatou Haidar und damit für den Schutz ihres Lebens einzusetzen. Wir fordern die Rückgabe des Passes und die Ermöglichung der Einreise in die Westsahara.

Auch interessant