Skip to main content

Rainbow Award 2012 geht an Barbara Höll

Nachricht von Barbara Höll,


Rainbow Award für Barbara Höll


Barbara Höll, Queerpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, hat am 16. Juni 2012 auf dem lesbisch-schwulen Straßenfest in Berlin-Schöneberg den Rainbow-Award erhalten. Der Rainbow-Award wird jährlich an Persönlichkeiten vergeben, die sich um die Belange lesbisch-schwuler Interessen verdient gemacht haben. In den vergangen Jahren erhielten unter anderem Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit und der Filmemacher Rosa von Praunheim den Preis. Barbara Höll wurde als erste Politikerin der LINKEN auf dem Straßenfest geehrt. Mit etwa 300.000 Besucherinnen und Besuchern ist das lesbisch-schwule Straßenfest in Schönberg eines der größten Straßenfeste Deutschlands und damit ein Highlight weit über Berlins Grenzen hinaus.

CSD 2012: Fraktion DIE LINKE mit eigenem Truck dabei

Wenn am 23. Juni wieder der Christopher Street Day in Berlin stattfindet, ist auch die Fraktion DIE LINKE mit einem eigenen Truck präsent. Auf dem Wagen Nr. 7 (von ca. 40 Trucks) werden DJ Marro (Berghain, SO36) (Techno-Minimal-Electro) und  Gloria Viagra (GMF, "Nur die Revolution macht schön!") (Disco, House) auflegen.


Der zentrale CSD in Berlin startet um 12:30 am U-Bahnhof Prinzenstraße in Berlin Kreuzberg und zieht über die Wilhelmstraße am Potsdamerplatz vorbei zum Brandenburger Tor. Der CSD wird um 12:30 Uhr u.a. von Klaus Lederer eröffnet. Es wird wieder mit etwa 700.000 TeilnehmerInnen gerechnet. Schwerpunkt des CSD ist neben dem Hauptthema "Wissen schafft Akzeptanz" die Kritik an den russischen Verhältnissen (Verbot „homosexueller Propaganda“ (bis zu 12.000 € Strafe), Verbot des Moskauer CSD für die nächsten 101 Jahre ).
 

Auch interessant