Zum Hauptinhalt springen

Mehr als 100.000 Frauen in Deutschland sind wohnungslos

Nachricht von Cornelia Möhring,

Auswertung der Antwort der Bundesregierung vom 03. September 2018 auf die Kleine Anfrage "Frauen in Wohnungs- und Obdachlosigkeit“  (BT-Drs. 19/3888) von Cornelia Möhring u.a. und der Fraktion DIE LINKE im Bundestag



Bezahlbarer Wohnraum in Deutschland ist knapp. Dies führt unweigerlich zu stärkerer Wohnungslosigkeit – auch bei Frauen. Dennoch weiß die Bundesregierung über Frauen in Wohnungslosigkeit wenig. Es gibt keine bundesweit amtliche Statistik, wie es in anderen Ländern üblich ist. Sie beziehen sich daher in ihrer Antwort auf die Schätzungen der BAG Wohnungslosenhilfe. Die BAG schätzt für 2016, dass 100.000 Frauen wohnungslos waren. Dies ist ein Anteil von 27 Prozent aller Wohnungslosen. Diese Zahl zeigt, dass das öffentliche und gedachte Bild des Wohnungslosen, das in der Regel männlich ist, dringend korrigiert werden muss.

Ebenso wenig wie die Bundesregierung über Daten verfügt, besitzt sie keine nationale Strategien zur Wohnungslosenhilfe. Bestehende Maßnahmen werden nicht evaluiert. Im Gegensatz zu zahlreichen Wohlfahrtsverbänden sieht die Bundesregierung gesetzgeberische Initiativen nicht als notwendig an und schiebt die Verantwortung auf die Bundesländer, statt sich mit den Ursachen von Wohnungslosigkeit von Frauen zu beschäftigen.

Dazu erklärt Cornelia Möhring, frauenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Bundestag und stellvertretende Fraktionsvorsitzende:

"Auch Wohnungslosigkeit hat ein Geschlecht – doch dies wird von der Bundesregierung ignoriert. Der Anteil von wohnungslosen Frauen steigt, doch die Bundesregierung weiß beschämend wenig über Wohnungslosigkeit von Frauen. Es fehlen bundesweite Daten, wie es in anderen Ländern üblich ist.

Die Bundesregierung schließt vor diesem drängenden Problem die Augen. Dabei ist es höchste Zeit, bestehende Projekte finanziell besser auszustatten, umfassende Daten zu erheben und dem Problem langfristig zu begegnen – mit einer anderen Sozial- und Wohnungspolitik."

 

Auch interessant