Skip to main content

Luc Jochimsen mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Nachricht von Lukrezia Jochimsen,

Glückwunsch zum Verdienstkreuz: Gregor Gysi überreicht Luc Jochimsen Blumen

Die einstige Bundestagsabgeordnete der Fraktion DIE LINKE.im Bundestag und Kandidatin für das Amt der Bundespräsidentin, Luc Jochimsen, ist mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt worden. Die in Hamburg lebende Journalistin verriet in einer Feierstunde mit der Familie und mehreren Abgeordneten der Linksfraktion, dass sie zunächst überlegt habe, ob sie die Ehrung annehmen könne. "Ich habe darüber lange nachgedacht, weil ich nicht verstehe, dass ich das Bundesverdienstkreuz erhalte und Beate Klarsfeld nicht. Der Vergleich meiner spannenden, aber letztlich bescheidenen Biografie mit der von Beate Klarsfeld erübrigt dazu lange Ausführungen. Nun sehe ich diese Ehrung für mich vor allem als Aufmerksamkeit für die Arbeit der Linken im Bundestag, aber als Chance erneut darauf aufmerksam zu machen, dass Beate Klarsfeld diese Ehrung nach wie vor verdient hat."    Gregor Gysi würdigte die Leistungen von Luc Jochimsen als Abgeordnete und kompetente Expertin im Bereich der Kultur. "Luc hat mit außergewöhnlich erfolgreichen Veranstaltungen unserer Fraktion auf Geschichte und Kultur aufmerksam gemacht.  Sie ist verlässlich, loyal und eine absolute Bereicherung für uns. Die Ehrung mit dem Bundesverdienstkreuz für ihr Lebenswerk hat Luc Jochimsen in jeder Hinsicht verdient."   Lukrezia Jochimsen wurde 1936 in Nürnberg geboren. Nach einem Studium der Soziologie wandte sie sich dem Journalismus zu und war überwiegend als Fernsehjournalistin tätig. Von 2005-2013 war sie für DIE LINKE im Bundestag und kulturpolitische Sprecherin der Fraktion. Über ihre Arbeit für DIE LINKE, über ihre Veranstaltungen und Reisen informiert sie auf ihrer Website luc-Jochimsen.de.   linksfraktion.de, 17. Dezember 2014  

Auch interessant