Skip to main content

DIE LINKE wirkt: AGG zieht Kündigung für streikende Gebäudereinigerin zurück

Nachricht von Gesine Lötzsch,

Am Dienstag dieser Woche hatten Gesine Lötzsch, Stefan Liebich und Halina Wawzyniak eine Gruppe streikender GeäudereingerInnen eingeladen. Dabei war auch Angelika Walle, der von ihrer Firma AGG wegen der Teilnahme am Warnstreik gekündigt worden war. Die Gebäudereinigerin hatte am Streik teilgenommen, um für eine gerechte Entlohnung zu kämpfen.

Hintergrund der Streiks ist das Auslaufen des tariflichen Mindestlohns in der Branche. Mittlerweile wurde in einer Urabstimmung der IG Bau mit über 95 Prozent für einen bundesweiten Streik der Gebäudereinigungskräfte gestimmt.

Gesine Lötzsch hatte mit einem Brief an die AGG Gebäudereinigung gegen die Kündigung von Angelika Walle protestiert. Nun teilte der Geschäftsführer mit:

»Nach Überprüfung der Sachverhalte haben wir sofort von der Aufrechterhaltung der Kündigung abgesehen und diese zurückgezogen«.

Die Firma weiter: »Bedauerlicherweise erfolgte die Kündigung am Freitag, dem 9.10.2009 spontan und aufgrund einer unvollständigen Sachverhaltskenntnis.«

Gesine Lötzsch meint:
»Vor kurzem fragte mich eine Besucherin, was DIE LINKE denn schon erreichen könne. Auch wenn DIE LINKE von heute auf Morgen nicht die Verhältnisse ändern kann, so stehen wir auch in ganz konkreten Situationen an der Seite der Menschen, die uns brauchen. DIE LINKE wirkt.«