Skip to main content

DIE LINKE. stellt sich einstimmig hinter Bundestagsbeschluss zu Vertreibungen und Massakern an den Armeniern 1915 im Osmanischen Reich

Nachricht von Hakki Keskin, Bodo Ramelow,

Die Fraktion DIE LINKE. hat sich in ihrer Klausur einstimmig erneut hinter den Beschluss des Bundestages aus dem Jahre 2005 zur Erinnerung und zum Gedenken an die Vertreibungen und Massaker an den Armeniern 1915 im Osmanischen Reich gestellt. Die Forderungen in diesem Beschluss, dass Deutschland zur Versöhnung zwischen Türken und Armeniern beitragen muss, wurden einmütig unterstrichen. Hakki Keskin, der das Fraktionsvotum mittrug, bedauerte, dass in dem Bundestagsbeschluss das Leid auch der türkischen Bevölkerung in diesen Jahren nicht dargestellt wird, was aber nichts an seiner Zustimmung ändert. «Der Bundestag hat festgestellt, dass es einen Völkermord und schreckliche Gräueltaten gegeben hat», sagte Bodo Ramelow, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion.

Auch interessant