Skip to main content

3. Queerempfang im Berliner SchwuZ

Nachricht,

Klaus Lederer, Barbara Höll, Greegor Gysi und Gloria Viagra (v.l.n.r.)

Zum nunmehr dritten Mal luden die Berliner Abgeordnetenhausfraktion und die Bundestagsfraktion DIE LINKE zum Queer-Empfang in das Berliner SchwuZ ein. Wieder einmal fanden etwa 250 Gäste aus der Community den Weg zum Empfang. Die Moderatorin Gloria Viagra, Berliner Drag-Queen, führte durch den Abend und interviewte den Fraktionsvorsitzenden Gregor Gysi, die queer-politische Sprecherin der Bundestagsfraktion, Barbara Höll und den rechtspolitischen Sprecher der Berliner Abgeordnetenhausfraktion Klaus Lederer.   Thema des Abends war nicht zuletzt der Internationale Frauentag und so passte der künstlerische Beitrag zum Abend. "Raus mit den Männern aus' m Reichstag!" - sang  Sigrid Grajek in ihrer Rolle als Claire Waldoff und wurde dabei von Stefanie Rediske am Piano begleitet. Passend. Zumal am 8.März alle männlichen Bundestagsabgeordneten ein Praktikum in einem frauentypischen Beruf übernehmen müssen und ausschließlich weibliche Abgeordnete für DIE LINKE die Parlamentsreden halten.   Bis in die tiefe Nacht wurde getanzt und wir freuten uns den Empfang im SchwuZ ausrichten zu dürfen. Das SchwuZ wurde 1977 aus der Homosexuellen Aktion Westberlin heraus gegründet und zum ersten alternativen Schwulen-Club West-Berlins. Auch heute noch steht das SchwuZ für politisches Engagement und interessante Partys. Die Mitarbeiter des SchwuZ  boten mit viel Leidenschaft dem Queerempfang ein schöne Heimstätte. Danke.

Auch interessant