Schließen

Skip to main content

Queer

Themenpapiere der Fraktion

Das Wort queer stammt aus den USA und bedeutet so viel wie schräg. Der Begriff entstand vor mehr als zwei Jahrzehnten innerhalb der dortigen Lesben- und Schwulenbewegung. Queer richtet sich gegen die Selbstverständlichkeit der Heterosexualität  in Staat, Kultur, Arbeitswelt und sozialem Leben, also im Ensemble der gesellschaftlichen Verhältnisse. Zudem wird queer als Sammelbegriff für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transsexuelle, Transgender und Intersexuelle (LSBTTI) verwendet, also für Menschen, die außerhalb der heterosexuellen und/oder der geschlechtlichen Norm der Gesellschaft stehen. Der Vorteil dieses Sammelbegriffs ist es, dass man lange Aufzählungen bzw. das kryptisch wirkende Kürzel LSBTTI vermeiden kann.
Mit queer drückt sich auch eine Weiterentwicklung schwul-lesbischer Politik aus. Nicht mehr nur Lesben und Schwule fordern gleiche Rechte, Teilhabe und Veränderung ein, man solidarisiert sich zugleich mit anderen sexuellen und geschlechtlichen Minderheiten, weil man gemeinsame Ziele verfolgt und Bündnisse schließt.

Mittlerweile gibt es in den Wissenschaften auch Queer-Studien und eine Queer-Theorie. Beides ist eng verbunden mit der Arbeit der Philosophin Judith Butler, die Anfang der 1990er Jahre eine fundamentale Kritik an der Heterosexualität und einem Verständnis von nur zwei Geschlechtern, die in ihrem Begehren sexuell aufeinander bezogen sein sollen, veröffentlichte. Queere Politik möchte dementsprechend die Norm der Heterosexualität der Gesellschaft ins Wanken bringen. Was queere Politik konkret ausmacht, ist aber umstritten.

DIE LINKE versteht darunter eine Politik, die sexuelle Vielfalt unterstützt und fördert.

Sie fordert im Wesentlichen:

  • die Rechtliche Gleichstellung von Lesben und Schwulen
  • die Wahrung der Grundrechte von Transsexuellen, Intersexuellen und Transgender
  • den Ausbau von Antidiskriminierungsgesetzen, wie dem Allgemeinem Gleichbehandlungsgesetz
  • die Einführung von sog. proaktiven Maßnahmen, wie z.B. Schulaufklärung über die sexuelle Vielfalt.

Weiterführende Informationen zum Thema wie Parlamentarische Initiativen, Reden, Publikationen oder Pressemitteilungen finden Sie über unsere Suche.