Zum Hauptinhalt springen

Wirtschaft stiehlt sich bei Ausbildung immer weiter aus der Verantwortung

Pressemitteilung von Agnes Alpers,

"Diese Zahl ist sehr bitter, überraschend ist sie jedoch nicht. Seit Jahren weisen wir die Bundesregierung darauf hin, dass sich positive Veränderungen auf dem Ausbildungsmarkt nur einstellen werden, wenn sie die Arbeitgeber endlich in die Verantwortung nimmt. Bleibt sie weiter untätig, dann müssen wir uns nicht wundern, wenn die Auslese weiter vorangetrieben wird und die Mehrheit aller jungen Leute hinten runterfällt", so Agnes Alpers, Sprecherin für berufliche Aus- und Weiterbildung der Fraktion DIE LINKE, zu den heute veröffentlichten Zahlen aus dem Entwurf des Berufsbildungsberichts, wonach nur noch 22,5 Prozent aller Betriebe in Deutschland ausbilden. Alpers weiter:

"Jahr für Jahr stiehlt sich die Wirtschaft ein Stück mehr aus der Verantwortung. Anstatt diesen Prozess zu stoppen und mit einer gesetzlichen Umlagefinanzierung neue Ausbildungsstellen zu schaffen, werden Jugendliche weiter als ausbildungsunfähig diskreditiert und in Warteschleifen geparkt. Der Ball muss endlich zurückgespielt werden: Nicht den Jugendlichen, sondern den Betrieben mangelt es an Einsatzbereitschaft, wenn es um Ausbildung geht."

Auch interessant