Zum Hauptinhalt springen

Wichtiges Signal zur Stärkung der Rechte von Frauen

Pressemitteilung von Kirsten Tackmann,

US-Präsident Barack Obama hat die restriktive Politik seines Vorgängers Bush beim Thema Abtreibung beendet. Er hob eine Verordnung der Bush-Regierung auf, die Finanzhilfen für internationale Organisationen untersagte, die Schwangerschaftsabbrüche unterstützen oder ausführen. Dazu erklärt die frauenpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion DIE LINKE Kirsten Tackmann:

Ich begrüße den Mut zu dieser Entscheidung so kurz nach Übernahme der Präsidentschaft ausdrücklich! Nach wie vor wird Frauen in vielen Ländern das Recht auf Schwangerschaftsabbruch vorenthalten oder wieder streitig gemacht. Die Rücknahme der Richtlinie ist ein positives Signal und zeigt, dass es Obama bei diesem Thema ernst meint mit einem konsequenten Bruch mit der Ära Bush.

Diese Entscheidung ist eine Ermutigung für all jene, die sich dem weltweiten Trend zur Kriminalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen entgegenstellen und dafür streiten, ihn umzukehren.

Auch interessant