Zum Hauptinhalt springen

WestLB nicht auf Kosten der Sparkassen sanieren

Pressemitteilung von Roland Claus,

Angesichts weiterhin diffuser Meldungen über die Zukunft der WestLB erklärt Roland Claus, für die Fraktion DIE LINKE Mitglied im Haushaltsausschuss des Bundestage:

"Die Bundesregierung darf sich nicht zum Handlanger der Privatbanken machen, die schon lange an einer Destabilisierung der Landesbanken und Sparkassen interessiert sind. Die WestLB braucht ein Sanierungs- und Stabilisierungskonzept, mit dem Schaden vom Sparkassensektor abgewendet wird. Das wird nicht ohne einen angemessenen Beitrag des Landes NRW und der gesamten Sparkassenorganisation gehen, aber keinesfalls dürfen dadurch funktionierende Sparkassen-Strukturen in Mitleidenschaft gezogen werden. Sie sind zu wichtig für die Kreditversorgung des Mittelstandes und der Bevölkerung vor Ort, als dass man sie für die Roulette-Spielereien der WestLB bluten lassen darf."

Auch interessant