Zum Hauptinhalt springen

UNICEF-Studie zeigt: Kurswechsel in der Kinder- und Jugendpolitik dringend erforderlich

Pressemitteilung von Diana Golze,

Anlässlich der Vorstellung der UNICEF-Kinder-Studie erklärt die kinder- und jugendpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE., Diana Golze:

In einem reichen Land wie Deutschland gibt es laut UNICEF starke Defizite bei der Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen. Im Vergleich zu anderen Industrienationen ist Deutschland nur Mittelmaß. Das ist beschämend, denn die Probleme sind schon lange bekannt: steigende Kinderarmut, schlechte Betreuungssituation, soziale Auslese im Bildungssystem und immer weitere Kürzungen bei den Angeboten der Kinder- und Jugendhilfe sowie der Jugendsozialarbeit.

Es wird Zeit, dass wir von den skandinavischen Ländern lernen, in denen Kinder und Jugendliche nach den Ergebnissen der UNICEF-Studie eine weit bessere Situation vorfinden. Kinder und Jugendliche müssen endlich auch in Deutschland als eigenständige Bevölkerungsgruppe mit einem Anspruch auf einen eigenständigen Anteil am Reichtum der Gesellschaft wahrgenommen werden!

Dafür hat DIE LINKE. Konzepte auf den Tisch gelegt: Wir brauchen eine Kindergrundsicherung, um Kinderarmut endgültig in die Geschichtsbücher zu verbannen. Und wir brauchen endlich einen Rechtsanspruch auf Bildung, Betreuung und Erziehung für jedes Kind von der Geburt an.

Auch interessant