Zum Hauptinhalt springen

Streik zu Lasten der Kranken

Pressemitteilung von Martina Bunge,

"Die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung setzt den Trend der Mediziner fort, ihre Interessen auf Kosten der Kranken durchsetzen zu wollen. Wenn man keine Patienten behandeln will, sollte man nicht Zahnarzt oder Arzt werden", so Martina Bunge zur Warnung der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV), das Budget vieler Zahnärzte für das laufende Jahr sei bereits aufgebraucht. Die gesundheitspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE weiter:

"Der KZBV macht auf dem Rücken der Kranken Politik. Es geht ihr einzig und allein darum, dass die Zahnärzte 2011 und 2012 von Einsparungen verschont bleiben. Die Zahnärzte meinen, sie hätten ihre Arbeit bereits im November erledigt und wollen nun höhere Budgets einfordern. Der Beruf des Zahnarztes ist aber bereits der am besten bezahlte freie Beruf in Deutschland. Das ist aber offensichtlich noch nicht genug. Allmählich verlieren Ärzte und Zahnärzte immer mehr die Bodenhaftung."

Auch interessant