Zum Hauptinhalt springen

Löhne müssen steigen wie Managergehälter

Pressemitteilung von Herbert Schui,

„Nun sind die Beschäftigten an der Reihe“, kommentiert Herbert Schui die Zunahme der Vorstandsvergütungen bei DAX-Unternehmen um 7,75 Prozent im letzten Jahr. Der wirtschaftspolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE weiter:

„Die Vorstandsgehälter haben mit Leistung nichts mehr zu tun. Josef Ackermann verdient mit über 38.000 Euro am Tag mehr als ein Durchschnittsverdiener im ganzen Jahr. Damit der Abstand nicht noch größer wird, müssen die Gehälter mindestens so schnell steigen wie die Vorstandsvergütungen. Im letzten Jahr war das 7,75 Prozent, die Meßlatte hängt also hoch. Nach den Rekordgewinnen ist auch das Geld dafür da.

DIE LINKE fordert, Managementgehälter auf das Zwanzigfache der niedrigsten Lohngruppe zu begrenzen. Mit den Vorstandsvergütungen müssen dann automatisch auch die Löhne erhöht werden. Die Vergütung über Aktienoptionen muss ganz verboten werden.“

Auch interessant