Zum Hauptinhalt springen

Klimaschutz: Kanzlerin muss handeln statt reden

Pressemitteilung von Dagmar Enkelmann,

Zur klimapolitischen Rede der Bundeskanzlerin Merkel bei der UN-Sonderkonferenz in New York erklärt die Erste Parlamentarische Geschäftsführerin der Fraktion DIE LINKE, Dagmar Enkelmann:

Wir brauchen einen Klima-Fahrplan - richtig, Frau Bundeskanzlerin.
Gerade ein Großerzeuger von Klimagasen wie Deutschland braucht einen derartigen Plan - vor allem im Inland.

Deswegen fordere ich von Ihrer Koalition: Beenden Sie die Neubaupläne für fossile Großkraftwerke in der Bundesrepublik. Schöpfen Sie die Milliardengewinne der Stromkonzerne ab. Fördern Sie damit erneuerbare Energien, Einsparungsmöglichkeiten sowie eine umweltfreundliche kommunale Energieversorgung. Verweigern Sie sich nicht länger einem Tempolimit auf Deutschlands Autobahnen, um so den Spritverbrauch zu reduzieren.

Sich international als Klimaschützerin aufzuspielen, ist zu wenig. Im eigenen Land die Hausaufgaben zu machen - darauf kommt es heute an.

Auch interessant