Zum Hauptinhalt springen

Keine Ausreden mehr - Frieden ist möglich

Pressemitteilung von Wolfgang Gehrcke,

„Keine Ausreden mehr, das Motto der diesjährigen Sicherheitskonferenz, ist wohl bewusst doppeldeutig gewählt. Keine Ausreden mehr heißt für die Bundesregierung, dass in Afghanistan die Verschleierungen fallen gelassen werden. Krieg soll Krieg genannt werden“, so Wolfgang Gehrcke anlässlich der 46. Sicherheitskonferenz in München, auf der Antikriegsstimmen, wie die Fraktion DIE LINKE, erstmalig nicht ausgeschlossen wurden. Der außenpolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE weiter:

„Mehr Soldaten, modernere Waffen, Kriegsrecht und die forcierte Militarisierung des Zivilen, das ist die politische Linie der Londoner Konferenz, die auch in München vorherrscht. Dieser Vorgabe will ich widersprechen. Abzug der Bundeswehr, nationale Versöhnung, strikte Trennung ziviler Hilfe von Kriegseinsätzen sind die besseren Alternativen. Darüber möchte ich in München reden.

Keine Ausreden mehr, zu diesem Motto passt auch die Einladung an DIE LINKE. Bekanntermaßen macht eine Schwalbe noch keinen Sommer und eine Einladung an DIE LINKE verändert nicht den Charakter dieser Konferenz. Statt internationaler Kriegsstrategien muss über internationale Friedensstrategien geredet werden: in den Parlamenten, auf Friedenskongressen und auf Demonstrationen.“

Auch interessant