Skip to main content

Freilassung der Familie Chrobog ist eine gute Nachricht zum Jahresausklang

Pressemitteilung von Gregor Gysi, Oskar Lafontaine,

"Die Vorsitzenden der Fraktion DIE LINKE., Gregor Gysi und Oskar Lafontaine, haben die Freilassung des früheren Staatssekretärs im Auswärtigen Amt, Jürgen Chrobog, und seiner Familie aus der Geiselhaft begrüßt. "Das ist eine gute Nachricht zum Jahresausklang. Die Bundesregierung hat wie im Fall Osthoff dafür gesorgt, dass die Entführung friedlich beendet werden konnte.""

"Die beiden Fraktionsvorsitzenden gaben ihrer Hoffnung Ausdruck, dass im kommenden Jahr mit einer veränderten Politik im Inneren wie im Äußeren mehr soziale Gerechtigkeit, Frieden und Demokratie erreicht werden kann, "auch wenn es dazu keiner millionenschweren Werbekampagne mit eher nichtssagenden Botschaften der Kanzlerin bedarf." Die Linke werde politische Alternativen zur Beteiligung an völkerrechtswidrigen Kriegen, zu Neoliberalismus, wirtschaftlichem Stillstand und Sozialabbau in Deutschland im Bundestag und gemeinsam mit sozialen Bewegungen, Verbänden, Initiativen auch außerparlamentarisch zur Debatte stellen.

"Deutschland braucht eine Politik, die die Interessen von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, Arbeitslosen, Rentnerinnen und Rentnern in den Mittelpunkt stellt und für eine wirkliche, gleichberechtigte und überfällige Vereinigung von Ost- und Westdeutschen sorgt. Dazu gehört eine Wirtschaftspolitik, die die Interessen der kleinen und mittleren Unternehmen stärker berücksichtigt.""

Auch interessant