Zum Hauptinhalt springen

Diese Kindergelderhöhung ist ein schlechter Witz

Pressemitteilung von Norbert Müller,

„Die vom Bundesfinanzminister angekündigte Erhöhung des Kindergeldes um zwei Euro ist ein schlechter Witz“, erklärt Norbert Müller mit Blick auf aktuelle Meldungen zur Kindergelderhöhung. Der kinder- und jugendpolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE weiter: 

 

„Vor dem Hintergrund aktueller Zahlen über Kinderarmut in Deutschland ist diese Ankündigung eine Verspottung der schwierigen Lebensumstände armer Kinder und Eltern in Deutschland. DIE LINKE fordert die sofortige Erhöhung des Kindergeldes auf mindestens 200 Euro. Zudem ist es längst nicht mehr erklärbar, dass die maximale Entlastung für Gutverdienende durch den Kinderfreibetrag bei jetzt schon 290 Euro liegt, während es sich bei der Erhöhung des Kindergeldes in den letzten Jahren um Peanuts handelte. Diese Schere muss zum Wohle der Kinder geschlossen werden.“

Auch interessant