Zum Hauptinhalt springen

Deutschland sollte Dubai folgen und sich an EADS beteiligen

Pressemitteilung von Herbert Schui,

Zum Einstieg des Emirats Dubai beim Airbus-Mutterkonzern EADS erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE, Herbert Schui:

Wie will Angela Merkel erklären, dass Dubai und Russland bei Airbus einsteigen können, Deutschland hingegen nicht?

Die Bundesregierung sorgt sich um den deutschen Einfluss bei Airbus, weil Frankreich den Aktionärspakt und die deutsch-französische Doppelspitze infragestellt. Die Lösung wäre einfach: Die Bundesregierung müsste nur die Einladung des französischen Senats annehmen. Dessen Wirtschaftsausschuss hatte am 27. Juni eine direkte deutsche Beteiligung am Konzern gefordert. Für die Bundesregierung gilt also: Nur wer mitspielt, kann gewinnen. Es geht allerdings nicht um deutsche oder französische Interessen, sondern um die Vertretung öffentlicher Interessen gegenüber privaten Renditezielen.

Auch interessant