Zum Hauptinhalt springen

Deutsch-russische Beziehungen stärken – Dialog statt Grabenkämpfe

Pressemitteilung von Klaus Ernst,

„Nach Jahrzehnten der verbalen und militärischen Aufrüstung braucht es dringend einen Neustart in den deutsch-russischen Beziehungen. Sich bei den vielen politischen Fragen und Herausforderungen im Dialog und auf Augenhöhe zu begegnen ist alternativlos“, sagt Klaus Ernst, Abgeordneter und ehemals für die Fraktion DIE LINKE als Vorsitzender im Ausschuss für Wirtschaft und Energie, anlässlich der derzeit in Moskau stattfindenden Potsdamer Begegnungen. Ernst weiter:

"Um endlich wieder einen ernsthaften Dialog beginnen zu können, müssen sich Deutschland und Russland ehrlich machen und die gegenseitigen Interessen anerkennen und zur Grundlage ihrer Politik machen. Es braucht eine Stärkung und Intensivierung der deutsch-russischen Beziehung auf allen Ebenen – Städtepartnerschaften, Direktbeziehungen, kultureller und wirtschaftlicher Austausch müssen gestützt und wiederbelebt werden. In der Wirtschaft gibt es bereits viele Beispiele erfolgreicher Zusammenarbeit. Auf diesen sollte aufgebaut und ihre Expertise weitergetragen werden. Krisen und Herausforderungen wie die Klimaproblematik oder die Eindämmung regionaler militärischer Konflikte erfordern mehr und nicht weniger Zusammenarbeit!

Als großes wirtschafts- und klimapolitisches Zukunftsprojekt und als wichtige Perspektive für die Beziehung mit Russland sollte die Bundesregierung sich auf EU-Ebene für einen Green New Deal einsetzen, der auch Russland und andere osteuropäische Nachbarstaaten mit einbezieht."

Nach oben