Zum Hauptinhalt springen

Dein Körper, Deine Verantwortung, Deine Entscheidung

Pressemitteilung von Cornelia Möhring,

"Unter der Überschrift 'Marsch für das Leben' tritt an diesem Wochenende eine europa- und weltweit gut vernetzen Bewegung an, die ein ganzes Spektrum von Lebensvorstellungen vertritt, die Frauen bevormunden und weit über die Haltung zum Schwangerschaftsabbruch hinausgehen. Sie sind häufig verbunden mit Homo- und Transphobie und der Verweigerung sexueller Aufklärung. Völlig überholte Frauenbilder werden da propagiert. Frauen wird eine soziale Rolle der Unterordnung zugewiesen und die eigene Entscheidungsbefugnis in einer schwierigen Lebenslage, wie einer ungewollten Schwangerschaft, verweigert. Das passt ins Zeitalter der Hexenverbrennungen, aber sicherlich nicht ins Heute", konstatiert Cornelia Möhring, stellvertretende Vorsitzende und Frauenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. Möhring weiter:

"DIE LINKE vertritt eine offene Gesellschaft, in der alle Menschen unterschiedliche repressionsfreie Lebensweisen verwirklichen können. Das Selbstbestimmungsrecht von Frauen und Mädchen sowie die Stärkung der reproduktiven und sexuellen Rechte sind dafür eine zwingende Voraussetzung. Deshalb unterstützen wir das Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung und dessen Kundgebung am 20. September unter dem Motto 'Mein Körper, meine Verantwortung, meine Entscheidung'. Wir stellen uns friedlich aber entschlossen gegen den Roll Back und die Beschneidung von Freiheits- und Menschenrechten. Nach unserer Auffassung haben weder der Staat, noch Einzelpersonen, noch Institutionen wie die Kirche über den Körper und die Entscheidungsmacht anderer Menschen zu entscheiden."

Auch interessant