Skip to main content

Arbeitgeber-Reaktion auf Lohnforderungen ist erpresserisch

Pressemitteilung von Oskar Lafontaine,

Zur Reaktion der Arbeitgeber, auf die Forderung der Gewerkschaften nach Lohnerhöhungen mit Arbeitsplatzverlagerungen ins Ausland zu drohen, erklärt der Vorsitzende der Bundestagsfraktion DIE LINKE., Oskar Lafontaine:

Die Reaktionen aus dem Arbeitgeberlager auf die Forderung der Gewerkschaften nach Lohnerhöhungen gleichen dem berühmten Pawlowschen Reflex:

Schon die Aussicht auf eine angemessene Beteiligung der Beschäftigten an der Konjunkturentwicklung lässt Arbeitgebervertreter die Drohung aussprechen, Arbeitsplätze ins Ausland zu verlagern. Und das, obwohl die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in den vergangenen eineinhalb Jahrzehnten deutliche Realeinkommensverluste haben hinnehmen müssen. Das in diesem Zeitraum von ihnen erwirtschaftete Wirtschaftswachstum ist also nicht nur ausschließlich in die Taschen der Vermögenden und Unternehmen geflossen. Die Beschäftigten haben sogar drauf gezahlt.

Dieses Verhalten der Arbeitgeber ist erpresserisch.