Zum Hauptinhalt springen

Afghanistan: Merkel und Steinmeier ignorieren Mehrheit für schnellen Abzug

Pressemitteilung von Oskar Lafontaine,

"Die Regierung Merkel-Steinmeier regiert gegen die Mehrheit des Volkes, indem sie an der Beteiligung der Bundeswehr am Krieg in Afghanistan festhält", kritisiert der Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE, Oskar Lafontaine. "Das ist undemokratisch und verantwortungslos. Das Ziel des Afghanistan-Einsatzes, den Terrorismus zu bekämpfen, wird in sein Gegenteil verkehrt. Der Afghanistan-Einsatz erhöht die Terroranschlagsgefahr in Deutschland und der Welt." Lafontaine weiter:

"Die Bundeswehr muss Afghanistan verlassen. Es ist nicht länger zu verantworten, das Leben von Afghanen und das Leben der Soldaten aufs Spiel zu setzen. Die Debatte über eine Exit-Strategie ist nicht kopflos, sondern in höchstem Maße notwendig. Statt mit immer mehr Soldaten und immer mehr Kriegsgerät immer tiefer im Strudel des Krieges zu versinken, muss Deutschland den zivilen Aufbau in den Vordergrund stellen."

Auch interessant