Skip to main content

Abschiebestopp ist Gebot der Menschlichkeit

Pressemitteilung von Jan Korte,

„Volker Kauder demonstriert mit der Ablehnung von Winterabschiebestopps nicht seine rechtsstaatliche Überzeugung, sondern völlige Abgestumpftheit. Und er zeigt, wie sehr die sich christlich nennende Volkspartei sich von ihren eigenen Werten verabschiedet hat“, erklärt Jan Korte zu der Kritik von Volker Kauder zum Winterabschiebestopp. Der stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE weiter:

„Nicht nur aus Gründen der Menschlichkeit verbietet es sich, Familien und ihre Kinder zur Winterzeit in unsichere Verhältnisse abzuschieben. Sie haben auch ein Recht auf körperliche Unversehrtheit.

Für Technokraten und Befehlsempfänger ohne menschlichen Anstand sollte es in einem demokratischen Rechtsstaat keinen Platz geben. Im Gegenteil: Der Winterabschiebestopp in Thüringen und anderswo, sowie der übliche Respekt vor dem Kirchenasyl sind Zeichen dafür, wie politische und gesellschaftliche Verantwortung positiv wahrgenommen werden. Herr Kauder und seine Kollegen in den Staatskanzleien sollten sich davon eine Scheibe abschneiden, statt sich von einem rassistischen Mob treiben zu lassen.“

Auch interessant