Zum Hauptinhalt springen

385.000 Jugendliche ohne Ausbildungsplatz

Pressemitteilung von Nele Hirsch,

"Die Bundesregierung sieht tatenlos zu, wie sich die Unternehmen aus ihrer Verantwortung zurückziehen, allen Jugendlichen einen qualifizierten Ausbildungsplatz anzubieten", erklärt Nele Hirsch zum heutigen "Tag des Ausbildungsplatzes". Mit freundlichen Appellen an die Unternehmerseite setze die Koalition die gescheiterte Politik der letzten Jahre unverändert fort. Die bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE weiter:

"Mehr als 385.000 Jugendliche, die seit mehr als einem Jahr erfolglos einen Ausbildungsplatz suchen, hat die Bundesregierung durch ihre Tatenlosigkeit bereits um ihre Zukunft betrogen. Es ist in dieser Situation vollkommen ungerechtfertigt und nicht Ziel führend, Prämien an die Unternehmen zu zahlen. Die Bundesregierung muss endlich eine gesetzliche Ausbildungsplatzumlage einführen, statt die Unternehmen durch den Ausbildungsbonus für ihre jahrelange Ausbildungsverweigerung auch noch mit Steuergeschenken zu belohnen. Die Ausbildungsplatzumlage folgt einem einfachen und gerechten Prinzip: Wer nicht ausbildet, soll zahlen und wer ausbildet, soll dabei unterstützt werden."

Auch interessant