Skip to main content

#YOLO: Schülerinnenpraktikum im Bundestag

Nachricht,

Melinas tägliche Kolumne

Ich bin 14 Jahre alt, besuche ein Gymnasium in Berlin und habe die Ehre, in den "heiligen Hallen" des Bundestags ein Praktikum für drei Wochen zu machen. Gespannt bin ich vor allem auf die Abläufe im Bundestag hinter den Kulissen: Wie arbeitet so eine Fraktion eigentlich? Wer, außer den Abgeordneten, ist da beschäftigt? Für die drei Wochen bin ich ein Teil der Abteilung ‚MÖFF‘, der Medien- und Öffentlichkeitsarbeit der Fraktion DIE LINKE im Bundestag. Drei Wochen mit erwachsenen Kolleginnen und Kollegen und viel Neuem. Von meinen Erlebnissen und Erkenntnissen werde ich hier ein wenig berichten.

 

Freitag, 28. März 2014

Tschüss, Ciao, Auf Wiedersehen!

So, liebe Menschen da draußen. Jetzt ist es also wirklich so weit: Ich bin den letzten Tag hier. Damit ist auch mein kleiner Blog beendet. Ich bin wehmütig und werde es bestimmt ein bisschen vermissen, mich mit Sophie hin zu setzen und der Internetwelt irgendetwas Witziges oder Interessantes zu erzählen. Hier zu sein hat mir viel Spaß gemacht, ich habe unendlich viele neue Eindrücke und Erfahrungen gesammelt.

Also, liebe Eltern und Kinder, die hier mal drüberstolpern und das lesen: Ich kann empfehlen, im Bundestag und besonders in der MÖFF der LINKEN ein Praktikum zu absolvieren. Man hat so viele Möglichkeiten, genau auf das zu stoßen, was einen interessiert. Immer was los hier.

Bedanken möchte ich mich besonders bei Axel, meinem Betreuer, Sophie, der studentischen Hilfskraft, mit der ich die meiste Zeit verbracht habe und bei Gisela, der super-freundlichen und hilfsbereiten Redakteurin. Die drei haben mir außerdem meinen Praktikums-Interview-Fragebogen ausgefüllt, den ich in  meinen Praktikumsbericht mit einfließen lassen muss. Voll gut! Einen großen Dank auch an die anderen Kollegen, die mich hier freundlich empfangen haben und immer ein offenes Ohr hatten.

DANKE!

Liebe Grüße,

Melina

Auch interessant