Skip to main content

Linke Politik konkret – Junge Gewerkschafter_innen besuchen die Fraktion

Nachricht,

Eine Woche lang erleben junge Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter die Fraktion DIE LINKE. im Bundestag und erleben hautnah, wie politische Entscheidungsprozesse laufen. Begleitet werden sie von unseren Abgeordneten und Mitarbeiter_innen, die ihnen während dieser Sitzungswoche Einblicke in Abgeordneten-, Fraktions-, Ausschuss- und Plenumsbetrieb gewähren. Hier berichten wir in Tagebuchform von ihren Aktivitäten.

 

Freitag, 6. Juni 2014


Mit dem Freitag neigte sich die Woche schon dem Ende zu. Die Teilnehmenden hatten am Morgen bei einem "politischen Brunch" die Gelegenheit, die Fragen und Anregungen, die sie im Laufe der Woche noch nicht losgeworden waren, mit den Abgeordneten Jutta Krellmann und Klaus Ernst zu diskutieren. Wie im Rest der Woche wurde diese Gelegenheit ausgiebig genutzt. Bei der anschließenden gemeinsamen Auswertung der Veranstaltung ergab sich, sehr zur Freude des Teams, eine überaus positive Bewertung der gesamten Woche. Selbst die stressigen Momente konnten diesen Eindruck wohl nicht trüben. Der Einblick in die Arbeit der Fraktion DIE LINKE, die neu gewonnenen Kontakte und AnsprechpartnerInnen, aber auch die Nähe zu den Abgeordneten wurden sehr gelobt. Einige hätten auch gerne noch eine Woche drangehängt – aber man sieht sich bestimmt bei anderen Gelegenheiten wieder!

Donnerstag, 5. Juni 2014

Am Donnerstag vormittag ging es für die jungen GewerkschafterInnen zur Parteizentrale der LINKEN. Dort sahen sie zunächst die historische Debatte zur Einführung eines Mindestlohnes im Bundestag via Phönix „Liveschaltung“, bevor sie die Gelegenheit hatten, mit dem Parteivorsitzenden Bernd Riexinger ins Gespräch zu kommen. Dicht gedrängt folgte dann auch schon der nächste Termin, ein Treffen mit Jan van Aken, Christine Buchholz und Sarah Wagenknecht. Die Abgeordneten beantworteten jede Menge Fragen zu den Themen Europa, LINKE und Gewerkschaften, Rüstung, Krieg, Krise und anderem. Anschließend konnten die Teilnehmenden den Bundestag als Gebäude in einer Führung mal in Ruhe und nicht von Termin zu Termin hetzend kennenlernen. Und zu guter Letzt ging es abends noch in den Wedding zu einer aktuellen Folge der Theatersoap "Gutes Wedding, schlechtes Wedding". Alles in allem ein voller, aber sehr abwechslungsreicher Tag!

Mittwoch, 4. Juni 2014

Am heutigen Mittwoch erwartete die jungen Gewerkschafter ein abwechslungsreicher und intensiver Tag. Bisher konnten sie erfahren, wie die Fraktion so funktioniert. Heute ging es mit den Abgeordneten und den MentorInnen in die Ausschusssitzungen des Bundestages. Bei einem anschließenden Mittagessen oder dem Besuch des Abgeordnetenbüros konnten die TeilnehmerInnen noch einmal einen anderen Einblick in die Arbeit im Bundestag bekommen. Am Nachmittag erwartete sie dann eine politische Stadtführung durch die Mitte Berlins, welche die Geschichte des Streiks im Einzelhandel erzählte. Den Abschluss des Tages bildete ein gemeinsames Abendessen mit den GewerkschafterInnen unter den Abgeordneten der Linksfraktion, bei dem die direkte Möglichkeit zum Gespräch nochmal ausgiebig genutzt wurde.

  Dienstag, 3. Juni 2014

Nach dem Ankommen im „Raumschiff Bundestag“ ging es heute richtig los mit der Sitzungswoche. Um die Arbeit der LINKEN im Bundestag hautnah kennen zu lernen, sind die jungen Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter am Dienstag vor allem in der Obhut der Abgeordneten- Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Mit diesen ging es am Vormittag in die Arbeitskreise der Fraktion, in denen die thematische Arbeit besprochen wird. Nach einer kurzen Erholungspause folgte schon die nächste Sitzung: die Fraktionssitzung. Dort konnten die Teilnehmenden u.a. eine Diskussion um ein Positionspapier zur Eurokrise miterleben und sehen, wie die Fraktion so ihre Entscheidungen fällt. Anschließend genossen sie den einzigen freien Abend in dieser Woche!

Montag, 2. Juni 2014

Jutta Krellmann, gewerkschaftliche Sprecherin der Fraktion begrüßte die jungen Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter mit einem Mittagessen im Bundestag. Gestärkt ging es anschließend ans gegenseitige Kennenlernen und einen Austausch über die Erwartungen an die Woche im Bundestag, die Ziele der Veranstaltung und das Programm im Detail. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kommen aus allen Teilen Deutschlands und bringen ganz unterschiedliche Erfahrungen aus Politik, Gesellschaft und Betrieb mit. Ihre Interessen ganz unterschiedlich, das verspricht eine spannende Woche werden - auch für die Mentorinnen und Mentoren aus verschiedenen Abgeordnetenbüros, die die Gäste die Woche hindurch begleiten. Nach den Treffen mit den Mentorinnen und Mentoren traf sich die Gruppe mit Petra Sitte, die die Arbeitsweise der Bundestagsfraktion, ihren Aufbau und das "Kerngeschäft" erklärte. Gut, dieses Basiswissen zu haben, denn morgen geht`s gleich weiter mit Arbeitskreis- und Fraktionssitzungen!

 

Auch interessant