Skip to main content

Linke Politik konkret – Junge Gewerkschafter_innen besuchen die Fraktion

Nachricht,

Eine Woche lang erleben junge Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter die Fraktion DIE LINKE. im Bundestag und erleben hautnah, wie politische Entscheidungsprozesse laufen. Begleitet werden sie von unseren Abgeordneten und Mitarbeiter_innen, die ihnen während dieser vorletzten Sitzungswoche vor der Sommerpause Einblicke in Abgeordneten-, Fraktions-, Ausschuss- und Plenumsbetrieb gewähren. Hier berichten wir in Tagebuchform von ihren Aktivitäten.

 

Es geht los: Gruppenbild der jungen Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter mit Bernd Riexinger, der bei der Fraktion zu Besuch war.

Montag, 10. Juni 2013

Karen Balke, Mitarbeiterin der Kontaktstelle für soziale Bewegungen, erläutert den Teilnehmerinnen und Teilnehmern das Programm der Woche

 

Der gemeinsame Tag begann für die jungen Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter mit einem Mittagessen im Bundestag. Gestärkt ging es anschließend ans gegenseitige Kennenlernen und einen Austausch über die Erwartungen an die Woche im Bundestag, die Ziele der Veranstaltung und das Programm im Detail.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kommen aus allen Teilen Deutschlands und bringen ganz unterschiedliche Erfahrungen aus Politik, Gesellschaft und Betrieb mit. Ihre Interessen sind vielfältig, es wird eine spannende Woche werden - auch für die Mentorinnen und Mentoren aus verschiedenen Abgeordnetenbüros, die die Gäste die Woche hindurch begleiten.
Nach einem Rundgang durch den Bundestag traf sich die Gruppe noch mit Dagmar Enkelmann, die die Arbeitsweise der Bundestagsfraktion, ihren Aufbau und das "Kerngeschäft" erklärte: die Abläufe bei der Entwicklung einer Parlamentarischen Initiative. Gut, dieses Basiswissen zu haben, denn morgen geht`s gleich weiter mit Arbeitskreis- und Fraktionssitzungen!
 

Dienstag, 11. Juni 2013

Bernd Riexinger beim gemeinsamen Arbeitsessen mit den Gewerkschafterinnen und Gewerkschaftern

 

Nach dem Ankommen im Raumschiff Bundestag gestern ging es heute richtig los mit der Sitzungswoche. Um die Arbeit der LINKEN im Bundestag hautnah kennen zu lernen, sind die jungen Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter jeweils einem Abgeordnetenbüro zugeordnet und werden von den Mitarbeiterinnen und  -mitarbeitern in den nächsten Tagen begleitet. Mit diesen besuchten sie heute Vormittag die Arbeitskreise der Fraktion, in denen die thematische Arbeit der Fraktion besprochen wird. Beim gemeinsamen Mittagessen mit dem Parteivorsitzenden Bernd Riexinger diskutierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer angeregt über Themen wie Niedriglöhne, prekäre Beschäftigung und die schwierigen Arbeits- und Lebensbedingungen von jungen Menschen. Doch damit nicht genug. Sitzungswoche kommt von Sitzen. Und so besuchten sie gleich im Anschluss die Fraktionssitzung und verfolgten die Debatten und Beschlüsse der Abgeordneten der LINKEN.

 

Mittwoch, 12. Juni 2013

Stadtführung durch Berlin-Mitte. Hier: das Holocaust-Mahnmal.

 

Nach zwei Tagen voll mit Informationen darüber, wie die Fraktion und der Bundestagsbetrieb so funktioniert, ging es heute für  unsere jungen Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter mit „ihren“ Abgeordneten in die Ausschusssitzungen des Bundestages. Im Anschluss konnten sie den Abgeordneten und ihren Mitarbeitern ganz persönlich über die Schultern schauen und sich mit ihnen austauschen. So erhielten sie noch einmal einen ganz individuellen Blick „hinter die Kulissen“. Nach dem Einblick in den Ausschuss und die Büros erwartete die Teilnehmer eine politische Stadtführung durch Berlin-Mitte mit einem besonderen Augenmerk auf der Revolutions- und Arbeitergeschichte. Den Abschluss des Tages bildete dann ein gemeinsames Abendessen mit den GewerkschafterInnen unter den Abgeordneten der Linksfraktion, bei dem die direkte Möglichkeit zum Gespräch nochmal ausgiebig genutzt wurde.

Donnerstag, 13. Juni 2013

Sahra Wagenknecht, Jan van Aken und Nicole Gohlke in der Gesprächsrunde „Jugend, Krise, Krieg“ mit den Teilnehmenden

 

Am Donnerstag vormittag trafen sich die jungen Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter zum Gespräch mit Nicole Gohlke, Jan van Aken und Sarah Wagenknecht. Die Abgeordneten beantworteten jede Menge Fragen zu den Themen Bildung, Rüstung, Krieg, Krise, EU und anderem - beinahe hätte die Zeit nicht ausgereicht. Nach einem Essen am Hackeschen Markt besuchten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Parteizentrale im Karl-Liebknecht-Haus und informierten sich dort bei Pascal Meiser über Kampagnen der Linken und den anstehenden Wahlkampf. Im Anschluß stand ein Rundgang in der "Topografie des Terrors" verbunden mit einem Vortrag zur Zerschlagung der Gewerkschaften vor 80 Jahren und der damaligen gewerkschaftlichen Politik zwischen Anpassung und Widerstand auf dem Programm. Und zu guter Letzt ging es abends noch in den Wedding zu einer aktuellen Folge der Theatersoap "Gutes Wedding, schlechtes Wedding". Alles in allem ein voller, aber sehr abwechslungsreicher Tag!

 

Freitag, 14. Juni 2013

Werner Dreibus und Sabine Zimmermann diskutieren letzte Fragen mit den Teilnehmenden

 

Mit dem Freitag neigte sich die Woche schon dem Ende zu. Die Teilnehmenden hatten am Morgen Gelegenheit, ihre Fragen und Anregungen, die sie im Laufe der Woche noch nicht losgeworden waren, mit den Abgeordneten Sabine Zimmermann und Werner Dreibus zu diskutieren. Wie im Rest der Woche wurde diese Gelegenheit ausgiebig genutzt. Bei der anschließenden gemeinsamen Auswertung der Veranstaltung ergab sich, sehr zur Freude des Teams, eine überaus positive Bewertung der gesamten Woche. Der Einblick in die Arbeit der Fraktion DIE LINKE, das neu gewonnene Verständnis von linker Politik, aber auch die Nähe zu und nette Aufnahme durch die Abgeordneten wurden sehr gelobt. Mehrfach wurde eine Wiederholung der Veranstaltung und ein Folgeseminar eingefordert. Zum Abschluss machte sich das Seminar auf, die ver.di-KollegInnen aus dem Einzelhandel bei ihrer Streik-Auftaktaktion am Alex als Beispiel konkreter Solidarität zu unterstützen.
 

Auch interessant