Skip to main content

KommunalpolitikerInnen haben das Wort

Nachricht,

 

Am zweiten Tag der Klausurtagung der Fraktion DIE LINKE sprachen die Abgeordneten mit Kommunalpolitikern über die Situation ihrer Städte und Gemeinden in Hinblick auf die Aufnahme und Betreuung von Flüchtlingen. Die Landrätinnen, Bürgermeisterin und Fraktionsvorsitzenden betonten, dass sie den Bund in der Pflicht sehen, sie bei ihren Aufgaben dringend finanziell und personell zu unterstützen.

Zu Gast waren Cornelia Wehlan (Landrätin Teltow-Fläming/Brandenburg), Michaele Sojka (Landrätin Altenburger Land /Thüringen), Dominike Pauli (Fraktionsvorsitzende Frankfurter Römer), Angelika Gramkow (OB Schwerin), Barbara Schmidt (Fraktionsvorsitzende Bielefeld) und Malte Krückels (Bevollmächtigter des Freistaates Thüringen beim Bund).

linksfraktion.de, 17. November 2015