Skip to main content

Kein Kriegsschiff im Bonner Stadthaus

Im Wortlaut von Paul Schäfer,

Wie in jedem Jahr sind die Mitglieder der Fraktion DIE LINKE während der so genannten Parlamentarischen Sommerpause viel in ihren Wahlkreisen unterwegs. Vor Ort nehmen sie sich der Sorgen und Nöte der Bürgerinnen und Bürger an, besuchen Betriebe und Vereine, engagieren sich für lokale und regionale Anliegen. Auf linksfraktion.de schreiben die Parlamentarierinnen und Parlamentarier über ihren Sommer im Wahlkreis.

Demo im Foyer: Paul Schäfer (l.) mit buntem Friedensschiff
 

Von Paul Schäfer

Unter dem Motto "Kein Kriegsschiff in unser Stadthaus!" demonstrierte ich gemeinsam mit Friedensaktivisten am Freitagmorgen im Foyer des Stadthauses in meinem Wahlkreis Bonn anlässlich der Enthüllung des Modells des "Einsatzgruppenversorgers BONN" durch den "Freundeskreis EGV Bonn e.V." und eine Delegation der Marine.

"Solch eine Patenschaft passt nicht zur internationalen UNO-Stadt mit vielen Institutionen und Organisationen, die sich der friedlichen weltweiten Zusammenarbeit verpflichtet haben“, hieß es zuvor in einem Aufruf des Netzwerks Friedenskooperative mit Sitz in Bonn.

Tatkräftig unterstützt habe ich während der Aktion die Friedensinitiative Bonn-Beuel, die sich mit einem positiven Gegenakzent am Protest beteiligte. Unter dem Motto "Ein buntes Schiff für eine bunte Stadt" wurde ein weiteres Schiff zur Ausstellung ins Stadthaus gebracht, geschmückt u.a. mit einem Foto von OB Jürgen Nimptsch mit der Fahne der "Bürgermeister für den Frieden" (Mayors-for-Peace), denen die Stadt Bonn ja auch angehört.

Zur Übersichtsseite der Reihe Sommer im Wahlkreis