Skip to main content

Jugend im Parlament

Nachricht von Petra Pau,


Petra Pau berät ihre »Vizepräsidentin« in der Plenardebatte von »Jugend im Parlament«.

Wie die anderen Vizepräsidenten des Bundestages leitete auch Petra Pau die Generalaussprache im richtigen Plenarsaal bei „Jugend im Parlament“. 312 Jugendliche aus allen Himmelsrichtungen der Bundesrepublik „spielen“ dabei vier Tage fiktive Abgeordnete, mit Fraktionen, Ausschüssen und Plenardebatten. So erhalten sie leibhaftig Einblicke in das Parlamentarische Innenleben.

Jenny Schneider (17) zum Beispiel kommt aus Marzahn-Hellersdorf und wurde von Petra Pau zu „Jugend im Parlament“ eingeladen. Als Abgeordnete Susi Sonnenschein schaffte sie es sogar bis zur Fraktionsvorsitzenden - bei der „Ökologisch-sozialen Partei“ (ÖSP). Nun will sie Jugendliche besser vor den Gefahren des Alkoholkonsums schützen - per Gesetz.

Eine Podiumsdiskussion mit den echten Vorsitzenden der fünf im Bundestag vertretenen Fraktionen rundet das Planspiel ab. Das Parlamentsfernsehen überträgt die meisten Veranstaltungen von „Jugend im Parlament“. Und ebenso junge Nachwuchs-Journalisten beschreiben das Erlebte bei „politikorange“, einem Medien-Projekt mit inzwischen eigenem Radio und Fernsehen.

Auch interessant